Gute Mikrofone für Lets Plays (Guide)

Gute-Mikrofone-für-Lets-Plays

In Anlehnung an meinen Lets Play Guide mit Tipps, möchte ich heute etwas tiefer einsteigen und über gute Mikrofone für Lets Plays mit euch sprechen. Wer sich noch nie mit Mikrofonen beschäftigt hat, tut sich hier schließlich oft schwer. Teurer heißt nicht gleich besser und gerade für Lets Plays kann auch ein günstiges Mikrofon besser geeignet sein, als ein hochpreisiges.

Was ein gutes Mikrofon für Lets Plays ausmacht

Wir wollen unsere Stimme mit einem Lets Play Mikro möglichst klar und deutlich aufnehmen. Dabei ist es auch wichtig, dass wir andere Geräuschquellen soweit wie möglich eliminieren. Dazu gehört zum Beispiel das Tippen auf der Tastatur, das Klicken mit der Maus oder die Geräusche des Gamer Stuhls (oder auch Eltern, Geschwister, Freundinnen im Hintergrund) ;)


Das Mikrofon für Lets Plays sollte also zielgerichtet aufnehmen und nicht den LKW in der Straße nebenan mit aufzeichnen. All das ist eigentlich von Vorteil, denn im sehr hohen Preissegment finden wir oft hochempfindliche Studio-Mikrofone, die ziemlich "breit" aber eben auch in extrem guter Qualität aufnehmen.

Ein günstiges Lets Play Mikrofon

Sehr günstige und gute Mikrofone für Lets Plays finden wir zum Beispiel im SUMGOTT Mikrofon für aktuell knapp 24 Euro. Die Charakteristik des Mikros richtet sich auf das, was direkt vor ihm ist - also auf deine Stimme. Dazu sollte man sich einen Mikrofon-Ständer kaufen, den es ebenfalls günstig bereits für etwa 15 - 20 Euro gibt.


Einen Schutzschaum zum Überziehen bringt das Mikrofon bereits im Lieferumfang mit. Der Überzug ist aber vor allem für den Außeneinsatz wie bspw. Interviews im freien geeignet. Es kann daher sein, dass dieser etwas zu dämpfend wirkt und deine Stimme so wirken lässt, als würdest du durch ein Kissen sprechen. Wer das nicht riskieren will, bestellt einen sogenannten Pop-Schutz mit dazu, der für 8 - 10 Euro zu haben ist.


Dieser Schutz verhindert, dass deine gesprochenen "Ps" zu hart aufgenommen werden - und das kommt wirklich häufig vor!

Mittelklasse Mikrofon für Lets Player

Wer etwas mehr Qualität sucht, orientiert sich an ganz gut an Marken, die sich seit vielen Jahren etabliert haben. Eine davon ist RODE, die auch sehr hochpreisige Mikrofone anbietet. Ich selbst habe auch ein solches Mikrofon, das inzwischen 10 Jahre alt ist und immer noch einwandfrei funktioniert.


Das NTUSB-Mikrofon von dieser Firma kostet zwar schon 135 Euro, hat dafür aber auch ein Tisch-Stativ, sowie einen Pop-Schutz inklusive.

Hochpreisige aber sehr gute Lets Player Mikrofone

Wer etwas mehr Budget hat und eine wirklich sehr gute Stimmqualität in seiner Lets Play Aufname erreichen will, sollte sich das Sennheiser Handmic ansehen. Nebengeräusche werden damit sehr gut unterdrückt, sodass deine Stimme im Vordergrund steht.

Fazit

Gute Mikrofone für Lets Plays müssen nicht teuer sein, um eine gute Qualität zu erreichen. Mehr als 300 Euro für das gesamte Aufnahme-Equipment zu investieren halte ich persönlich für stark überzogen. Lets Play Einsteiger sind mit dem günstigsten Angebot (siehe oben) wirklich gut bedient. Wenn ihr dann richtig erfolgreich werdet, könnt ihr immer noch nachrüsten.


Falls ihr allerdings auch Musik macht oder Sprechgesang aufnehmen wollt, sind 500 - 1000 Euro schon eine bessere Größenordnung. Da das für die meisten aber wahrscheinlich sowieso irrelevant ist, klammere ich derartige Tipps einmal aus. In jedem Fall wünsche ich euch viel Erfolg und Spaß an eurem neuen Mikrofon. Den Unterschied zum Gaming-Headset hört man definitiv!


Vielleicht ist auch mein Artikel, "Wie du mit Spielen Geld verdienen kannst" für dich interessant.

    Teilen

    Werbung