Hat ein Gaming PC unter 1000 Euro - genug Leistung?

  • Nicht jeder hat auf die Schnelle große Summen parat, um sich kurzerhand neues MMO Equipment zu beschaffen. Ein Gaming PC unter 1000 Euro ist daher für viele Gamer von Interesse.


    Gerade, weil ich selbst momentan dabei bin meinen PC aufzurüsten, suche ich etwas intensiver durch die Shops, als sonst und kann daher zur Fragestellung auch eine Antwort geben:

    "Ja, ein Gaming PC unter 1000 Euro kann genug Leistung bringen, um aktuelle Spiele flüssig bzw. ohne Ruckeln darzustellen."


    Einen Kandidaten dafür sehe ich in diesem System für Gamer, die ein fertiges Komplettsystem suchen:


    · Intel i5 mit 4 x 3,4 GHz und Boost auf 3,8 GHz

    · NVIDIA GeForce GTX 1060 mit 3072 GDDR5

    · 8 GB DDR4 mit 2400 MHz

    · SSD Festplatte mit 250 GB

    · Windows 10 Home 64-Bit inklusive


    Der Preis liegt gerade bei 989 € und mit Gutschein bekommt man noch mal fast 27€ Rabatt inklusive kostenlosem Versand. Wer den Gaming PC finanzieren will (0% Finanzierung), kann bspw. eine Ratenzahlung in 10 Raten vereinbaren.

    Genau hinschauen beim Gaming PC Kauf

    Auch bei http://amzn.to/2CKxIpC findet man eine riesige Auswahl und ebenfalls einen Gaming PC unter 1000 Euro. Hier sollte man aber noch genauer aufpassen, dass man nicht die "Katze im Sack" kauft. Je günstiger und toller ein Angebot erscheint, desto mehr wird häufig im Detail gespart.


    Meistens ergeben sich Einbußen beim Prozessor, bei der Grafikkarte und beim Arbeitsspeicher. XY GDDR5 bei Grakas und XY GB RAM beim Arbeitsspeicher etc. bedeutet nicht, dass der PC deshalb viel mehr Power hat. Vielmehr sollte man auf die Taktraten achten, als auf die großen GB Zahlen.


    Ich selbst baue meine Gaming PCs immer selbst zusammen, was auch kein Hexenwerk sein muss und noch mal mehr Spar-Potenzial sowie höhere Leistung ermöglichen kann.


    Wer ein Budget über 1000 Euro hat, sollte bspw. am besten gleich zu den neueren Coffee-Lake Prozessoren greifen, da diese auch einen anderen Sockel benötigen und definitiv mehr Power haben, als die älteren Generationen.

  • Werbung
  • Hi,


    Die Zusammenstellung von Tuom klingt richtig nice :)


    Ich hab mir vor einem Monat einen neuen Gaming PC zusammengebaut für ca. 1.300 bis 1400 Euro. Das teuerste Teil war die Grafikkarte :( (1080 GTX). Ich halte nichts von fertigen System wie sie z.B. im Media Markt oder Saturn zu kaufen gibt, die sind nur teuer und die Verbauten Teile sind der größte crap. Es gibt viele Anbieter, indem man sich die gewünschten Hardware Komponenten auswählt und bei der Bestellung dann den Punkt haben, PC Zusammenbauen. Dieses kostet jetzt nicht all zu viel und man hat einen PC mit den Hardware Teilen die man haben möchte.


    Aber für ca. 950,- Euro bekommt man bereits ein sehr tolles System:


    Hier wären meine Liste: (ohne Windows) da jeder ein Win Version installiert hat) hab es so gemacht, dass ich mir einen Windows 10 USB Stick erstellt habe und mittels der SSD innerhalb von paar Minuten das System installiert war. Vorher den Serial key der alten Win Version auslesen :) ).


    [IMG:https://static.giga.de/wp-cont…ellen-teaser-rcm992x0.jpg]


    Geizhals.de-Link der 900€-AMD-Empfehlung: Wunschliste

    Geizhals.de-Link der 900€-Intel-Empfehlung: Wunschliste


    cu

    EViolet


    (p.S.: wer mehr wissen will einfach eine PM an mich, gibt auch billigere sowie teurere Zusammenstellungen).

  • Werbung
  • Super, dass du hier auch einen Vorschlag bringst, EViolet!


    Stimme dir vollkommen zu bei den Media-Markt und Saturn-Angeboten. Habe immer mal wieder die Gaming PC Angebote im Detail angeschaut und man sieht einfach, wie krass man da vergaukelt wird... allerdings merkt man es nur, wenn man genau hinschaut...


    Da ist man mit einen Gaming PC Konfigurator online echt besser bedient, bzw. sucht man sich die einzelne Hardware selbst aus.

  • Super, dass du hier auch einen Vorschlag bringst, EViolet!


    Stimme dir vollkommen zu bei den Media-Markt und Saturn-Angeboten. Habe immer mal wieder die Gaming PC Angebote im Detail angeschaut und man sieht einfach, wie krass man da vergaukelt wird... allerdings merkt man es nur, wenn man genau hinschaut...


    Da ist man mit einen Gaming PC Konfigurator online echt besser bedient, bzw. sucht man sich die einzelne Hardware selbst aus.

    Zu beachten ist auch das oft angaben fehlen.

    Als ich noch ein kleiner bär war ging ich in den Media-Markt, so naiv wie ich war interresierte ich mich für einen gaming laptop der richtig cool aussah.

    Da mir die Grafikkarte nicht bekannt war fragte ich einen Media-markt Mitarbeiter was das seie. Er sagte das, dass die Integrierte Grafik einheit seie, das bedeutet richtiger schrott seie. Außerdem fügte er hinzu das man es aus seiner sicht nicht als gaming laptop verkaufen dürfen sollen.


    ... Wörtliche Rede ? Kann ich :D


    MFG


    M.Baer

  • Werbung
Werbung